EHI Geprüfter Online-Shop
Der Countdown läuft,
jetzt Rabatt sichern!
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Der Countdown läuft,
20%
Rabatt sichern!
Geben Sie "NEWYEAR2022"
im Bestellprozess ein, um
sich Ihren Rabatt zu sichern.

Einen SQL Server 2016 kaufen und die Datenverarbeitung optimieren

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
2
microsoft-sql-server-2016-standard

519,

99

microsoft-sql-server-2016-standard-2-core

3295,

99

Einen SQL Server 2016 kaufen und die Datenverarbeitung optimieren


Heutzutage fallen in jedem Unternehmen Unmengen an Daten an. Diese immer in Datenbanken einzupflegen und bei Bedarf abzurufen, kann eine beachtliche Herausforderung sein. In früheren Zeiten wurden lediglich die Adressdaten der Kunden sowie der Zulieferbetriebe gespeichert. Inzwischen ist es deutlich anders. Zu jedem Kunden fallen zahlreiche Daten an. Je mehr Daten vorhanden sind, desto besser lassen sich Angebote gestalten. Zudem ist es aus wirtschaftlicher Sicht erforderlich, diverse betriebliche Daten zu speichern, um sie dann auswerten zu können. Der SQL Server 2016 Standard oder auch der SQL Server 2016 Enterprise leisten bei der Datenverwaltung in Unternehmen gute und vor allem nützliche Dienste.

Unterschiede zwischen dem SQL Server 2016 Standard und dem SQL Server Enterprise


Jeder, der sich einen SQL Server 2016 kaufen möchte, kann zwischen zwei unterschiedlichen Versionen auswählen. Welche Variante sich am besten eignet, hängt jedoch nur von der Größe des Unternehmens ab. Genauer gesagt geht es um die Anzahl der Mitarbeiter, die mit dem SQL Server 2016 arbeiten sollen. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist der SQL Server 2016 Standard auf jeden Fall eine gute Wahl. Dieser reicht für einen Großteil aller Betriebe aus. Nur sehr große Unternehmen sollten sich für den SQL Server 2016 Enterprise entscheiden. Dieser ist skalierbar und wächst mit dem Unternehmen.

In einigen Unternehmen wird auch eine ganz andere Strategie angewendet. Diese nutzen die Standardvariante in einer bestimmten Abteilung. Das bedeutet, jeder Bereich des Unternehmens, der mit Datenbanken zu tun hat, bekommt einen eigenen Server. Mitunter kann dies erforderlich sein, wenn spezielle Sicherheitsanforderungen eine wichtige Rolle für den Betrieb spielen. Allerdings erschwert sich dadurch der Datenaustausch ein wenig. Es kommt deshalb darauf an, um welche Art von Unternehmen es sich handelt und wie die individuellen Anforderungen an den Austausch von Datensätzen oder an die Sicherheit sind.

Warum einen SQL Server 2016 kaufen?


Die Frage ist natürlich, warum sich ein Unternehmen den SQL Server 2016 kaufen sollte. Inzwischen gibt es bereits eine 2019er Version. Diese Frage lässt sich jedoch sehr schnell beantworten. Da der SQL Server 2016 nicht die neueste Version ist, wird er zu einem besonders attraktiven Preis angeboten. Trotzdem bietet die Software nahezu die gleichen Funktionen wie die aktuellen Ausführungen. Es kann daher bei der Anschaffung eine Menge Geld gespart werden, ohne dabei auf einem umfangreichen Funktionsumfang verzichten zu müssen. Aus technischer Sicht sind die Veränderungen zwischen den 2016er Modellen und den 2019er Varianten nicht sehr groß.

Dazu kommt, dass in zahlreichen Unternehmen auch die Office-Version aus dem Jahre 2016 genutzt wird. Deshalb kann davon ausgegangen werden, dass es eine perfekte Integration in die vorhandene Software-Infrastruktur des Unternehmens gibt.

Was bietet der SQL Server 2016?


Die Funktionen dieser Software sind beachtlich. Das Wichtigste ist eine einfach zu handhabende Datenbanklösung. Datensätze lassen sich erstellen und werden automatisch indiziert. Deshalb sind sie bei Bedarf jederzeit sofort wieder auffindbar. Die moderne Suchfunktion arbeitet nicht nur besonders zuverlässig, sondern auch sehr schnell. Daten lassen sich in Form von Tabellen einlesen. Diese können auch sehr umfangreich sein. Doch das ist bei Weitem noch lange nicht alles.

Neben der allgemeingültigen Datenbanksprache SQL kennt die 2016er Version auch die Programmiersprache R. Fachleute wissen bereits, dass R die Sprache für Statistik, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ist. Dadurch wird eine komplett neue Datenanalyse mit dem SQL Server 2016 möglich. Umfangreiche Datensätze lassen sich mithilfe der Prozeduren der Sprache R in übersichtlichen Grafiken darstellen. Diese sind deutlich leichter auszuwerten als riesige Kolonnen von Zahlen und anderen Daten. Zahlreiche unterschiedliche Darstellungsoptionen sind verfügbar. Je nachdem, welche Art von Auswertungen gewünscht sind, lassen sich die Diagramme darstellen.

Da auch moderne Techniken aus dem Bereich Data Science oder künstlicher Intelligenz möglich sind, ist es kein Problem mehr, aufgrund der bereits vorhandenen Daten Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Auf diese Weise können sowohl der SQL Server 2016 Standard als auch der SQL Server 2016 Enterprise hilfreich sein, um das Unternehmen für die Zukunft auszurichten. Die dazu erforderlichen Techniken sind schnell erlernt, sodass sie jeder schon recht bald nutzen kann.

Der SQL Server 2016 bietet sehr viel Sicherheit


Jeder Unternehmer, der sich einen SQL Server 2016 kaufen möchte, interessiert sich selbstverständlich auch für die Sicherheit der Daten. Das ist nicht nur für den betrieblichen Erfolg von Bedeutung, sondern sogar gesetzlich vorgeschrieben. Diesbezüglich gibt es beim Microsoft SQL Server 2016 jedoch keine Schwierigkeiten. Die Daten in den Datenbanken sind sicher abgespeichert. Es lassen sich regelmäßige Back-ups planen, sodass es niemals zu einem Datenverlust kommen kann.

Ein weiteres Feature bezüglich der Sicherheit ist die präzise Regelung der Zugriffsrechte. Nur bestimmte Mitarbeiter bekommen ein Zugriffsrecht auf die Daten. Einigen Angestellten kann eine lesende Berechtigung gewährt werden. Das bedeutet, sie haben einen Zugriff auf die Daten, aber sie können keine Einträge verändern oder löschen. Das würde lediglich mit einer Schreibberechtigung möglich sein. In jedem Unternehmen gibt es jedoch nur sehr wenige Mitarbeiter, die Änderungen an gespeicherten Daten vornehmen oder neue Datensätze hinzufügen dürfen.

Hilfreich ist es zudem, dass sämtliche Aktivitäten protokolliert werden können. Die Zugriffsprotokolle werden automatisch erstellt. Damit lässt sich im Nachhinein sehr einfach ermitteln, wer Daten hinzugefügt, bearbeitet oder entfernt hat.

Aufgrund dieser vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten lohnt es sich, für die meisten Unternehmen, sich einen SQL Server 2016 zu kaufen. Ob es der SQL Server 2016 Standard oder der SQL Server 2016 Enterprise sein soll, hängt lediglich von der Größe des Betriebs ab.

Zuletzt angesehen