Windows 10 Versionen - Alle Unterschiede und Vor- und Nachteile!

Windows 10: verschiedene Editionen im Vergleich

 

Bei der Nutzung des Computers stellt die Auswahl des Betriebssystems einen entscheidenden Faktor dar. Das wirkt sich nicht nur auf die Performance des Systems aus. Darüber hinaus hängt davon ab, welche Funktionen zur Verfügung stehen und über welche Benutzeroberfläche es möglich ist, darauf zuzugreifen. Schließlich hängt von der Wahl des Betriebssystems ab, welche Programme Sie auf dem Computer installieren können. Windows 10 ist eines der beliebtesten Produkte in diesem Bereich, da diese Software in allen Bereichen eine hervorragende Performance bietet. Dabei haben Sie jedoch die Auswahl zwischen mehreren verschiedenen Editionen. Dieser Artikel stellt vor, welche Unterschiede dabei bestehen und für welche Anwender sich die verschiedenen Ausführungen jeweils eignen.


Windows 10: das aktuelle Betriebssystem von Microsoft

Windows 10 ist das aktuelle Betriebssystem von Microsoft. Dieses hat der Software-Konzern bereits 2015 veröffentlicht. Eine Besonderheit dieser Version besteht darin, dass hierbei keine Nachfolge-Systeme geplant sind. Windows 10 soll durch stetige Updates immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Die Funktionen sind schnell und einfach über das Start-Menü erreichbar. Darüber hinaus bietet dieses Betriebssystem im Vergleich zu den Vorgänger-Versionen viele neue Features – beispielsweise virtuelle Desktops und den persönlichen Assistenten Cortana.


Verschiedene Editionen: Welche Unterschiede gibt es?

Windows 10 ist in mehreren unterschiedlichen Editionen erhältlich. Das Betriebssystem, das die Rechenprozesse und die Hardware organisiert, ist dabei das gleiche. Das bedeutet, dass Sie bei allen Editionen von einer sehr guten Performance profitieren. Auch die Benutzeroberflächen sind dabei sehr ähnlich. Es kommt hinzu, dass bei allen Ausführungen sowohl die private als auch die gewerbliche Nutzung gestattet ist. Dennoch gibt es viele wichtige Unterschiede. Diese betreffen in erster Linie die Zusatzfunktionen, die in das Betriebssystem integriert sind. Darüber hinaus unterstützen die einzelnen Editionen nicht immer die gleiche Hardware. Schließlich gibt es verschiedene Lizenzierungsmodelle. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, sich genau über die einzelnen Editionen zu informieren und eine Ausführung zu wählen, die den individuellen Anforderungen entspricht.


Windows 10 Home: die Basis-Version des Betriebssystems

Windows 10 Home ist die Basis-Version des Betriebssystems. Es ist in erster Linie auf Privatanwender ausgerichtet, die damit einen gewöhnlichen PC oder ein Tablet betreiben möchten. Diese Edition bietet den geringsten Funktionsumfang von allen angebotenen Produkten. Dennoch sind auch hier viele hilfreiche Anwendungen enthalten. Beispielsweise erhalten Sie den schnellen Webbrowser Microsoft Edge. Außerdem können Sie das Betriebssystem einfach und intuitiv über den persönlichen Assistenten Cortana steuern. Darüber hinaus ist eine Sprachsteuerung in das Betriebssystem integriert, sodass Sie für die Nutzung des Computers nicht einmal die Hände benötigen. Ein spezieller Energiespar-Modus hilft bei tragbaren Geräten, die Batterie-Laufzeit zu erhöhen.


Windows 10 Professional: Betriebssystem mit zahlreichen Zusatzfunktionen

Eine weitere beliebte Edition ist Windows 10 Professional. Wie der Name bereits vermuten lässt, richtet sich dieses Angebot in erster Linie an professionelle Anwender. Wenn Sie beispielsweise bei Ihrer Arbeit Ihren persönlichen Computer verwenden oder wenn Sie zu Hause ein Home Office eingerichtet haben, stellt diese Edition die richtige Wahl dar. Doch auch wenn sie als Privatanwender einen hohen Wert auf die Datensicherheit und auf einige weitere Zusatzfunktionen legen, können Sie die Pro-Version verwenden. Eines der herausragenden Features ist der BitLocker. Dieser sorgt für eine Verschlüsselung der Daten, sodass selbst bei einem Verlust des Geräts oder bei einem Diebstahl niemand auf die Inhalte zugreifen kann. Das ist sehr vorteilhaft, wenn Sie sensible Unternehmensdaten darauf abspeichern. Darüber hinaus haben Sie mit Windows 10 Professional die Möglichkeit, einen Remote Desktop einzurichten oder mit Hyper-V ein virtuelles Betriebssystem zu erstellen.


Windows 10 for Workstations: für leistungsstarke Geräte geeignet

Eine weitere Edition ist Windows 10 Pro for Workstations. Diese entspricht in ihrem Funktionsumfang weitestgehend der gewöhnlichen Pro-Ausführung. Der Unterschied besteht darin, dass die Version für Workstations auch High-End-Geräte mit einer überdurchschnittlichen Hardwareausstattung unterstützt. Das ist ideal, wenn Sie auf Ihrem Gerät sehr anspruchsvolle Aufgaben mit hohen Rechenlasten durchführen. Beispielsweise können Sie damit Geräte mit den Prozessoren Intel Xeon oder AMD Epyc betrieben, die normalerweise für leistungsstarke Server zum Einsatz kommen. Außerdem unterstützt Windows 10 for Workstations bis zu vier CPUs und 6 TB RAM. Diese Werte zeigen, dass Sie mit diesem Betriebssystem auch einen Hochleistungsrechner betreiben können.


Für Geräte mit geringer Hardware-Ausstattung: Windows 10 S

Windows 10 S ist eine reduzierte Version des eigentlichen Betriebssystems. Es eignet sich daher auch für Geräte, deren Ausstattung deutlich unterhalb des Standards liegt. Das soll insbesondere im Bildungsbereich die Möglichkeit eröffnen, preiswerte Rechner zu verwenden. Eine Besonderheit besteht darin, dass Windows 10 S nur die Installation von Software aus dem Microsoft Store zulässt. Das stellt auf der einen Seite eine erhebliche Einschränkung dar. Auf der anderen Seite bietet das gerade im Bildungsbereich deutlich mehr Sicherheit. Da hier häufig viele unterschiedliche Schüler das Gerät nutzen, würde die freie Installation von Software viele Risiken mit sich bringen. Die Programme aus dem Microsoft Store sind hingegen alle auf Malware geprüft. Windows 10 S ist als Volumenlizenz erhältlich und bietet sich daher hervorragend für Organisationen an, die mehrere Rechner mit einem hochwertigen Betriebssystem ausstatten wollen.


Windows 10 Education: ein spezielles Angebot für Bildungseinrichtungen

Windows 10 ist auch in zwei Versionen erhältlich, die speziell für Bildungseinrichtungen konzipiert sind. Zum einen können Sie hierfür Windows 10 Education verwenden. Auch dieses System enthält Features wie den BitLocker und Hyper-V. Darüber hinaus bietet dieses Betriebssystem noch viele weitere praktische Funktionen. Beispielsweise verfügt es über einen Startbildschirm mit Gruppenrichtlinien und über einen AppLocker, der nur die Installation freigegebener Anwendungen erlaubt. Das bietet gerade für Bildungseinrichtungen gute Kontrollmöglichkeiten. Eine weitere Alternative stellt Windows 10 Pro Education dar. Diese Edition eignet sich ebenfalls für den Bildungsbereich, sie bietet jedoch etwas weniger Funktionen. Beide Editionen können Sie über eine spezielle akademische Volumenlizenz erwerben, die speziell auf die Bedürfnisse von Schulen und Universitäten ausgerichtet ist.


Spezielle Funktionen für die Verwendung in einem Unternehmen: Windows 10 Enterprise

Die umfangreichste Edition stellt Windows 10 Enterprise dar. Diese umfasst alle bisher vorgestellten Funktionen und ergänzt diese noch um einige weitere Features. Beispielsweise handelt es sich hierbei um die einzige Edition mit DirectAccess. Diese Funktion erlaubt es einem Client-Computer, sich mit dem Intranet eines Unternehmens zu verbinden. Auf diese Weise erhält der Anwender Zugang zu allen Funktionen, die sonst nur über das interne Firmennetzwerk zugänglich sind. Darüber hinaus sind hierbei viele weitere Funktionen enthalten, die eine reibungslose Zusammenarbeit mit den Kollegen im Unternehmen ermöglichen. Auch Windows 10 Enterprise ist als Volumenlizenz erhältlich. Das macht es möglich, den gesamten Betrieb damit auszustatten – zu deutlich günstigeren Preisen, als wenn Sie jedes Betriebssystem einzeln erwerben.


Windows 10 Enterprise LTSB: Betriebssystem ohne Aktualisierungen

Weiter oben in diesem Artikel stand, dass sich Windows 10 dadurch auszeichnet, dass dieses Betriebssystem immer wieder Updates erhält, um die Funktionen auf den neuesten Stand zu bringen. Allerdings gibt es hierbei eine Ausnahme: Windows 10 Enterprise LTSB. Diese Abkürzung steht für Long-Term Servicing Branch. Dabei erhalten die Anwender die Zusage für Sicherheits-Updates über einen Zeitraum von 10 Jahren hinweg. Allerdings kommt es hierbei zu keinen funktionalen Updates. Das bedeutet, dass alle Betriebssystem-Funktionen unverändert bleiben. Das ist insbesondere für Geräte mit einem spezifischen Einsatzzweck sinnvoll – beispielsweise für Kassensysteme oder für Geldautomaten. Hierbei wäre es möglich, dass funktionale Updates den Betrieb stören. Windows 10 Enterprise LTSC ist nur als Volumenlizenz erhältlich.


Windows 10: verschiedene Editionen günstig erwerben

Die Auswahl an verschiedenen Windows-10-Editionen ist sehr umfangreich. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf genau zu überlegen, welche von ihnen sich für den jeweiligen Einsatzzweck eignet. Von großer Bedeutung ist dabei, ob Sie eine Volumenlizenz oder eine Einzellizenz benötigen. Das kann die Kosten für die Software stark beeinflussen. Für welche Edition Sie sich letztendlich auch entscheiden mögen – bei it-nerd24 erhalten sie die Software zu einem sehr günstigen Preis. Auf diese Weise können Sie Ihren Betrieb oder Ihren privaten PC ohne hohe Ausgaben mit einem leistungsstarken Betriebssystem ausstatten.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chat logo