Wie ist der Outlook-Einloggen-Fehler zu beheben?

Zahlreiche Menschen oder User bevorzugen Outlook als E-Mail Account. Dabei kommt es manchmal zu Problemen beim Einloggen. Dieser Fehler beim Login stört die Funktion der Outlook E-Mail und verhindert den sofortigen Zugriff auf die E-Mails.

Mit den nachstehenden zehn Tipps können Sie das Problem in Windows 10 beheben.

 

Lösung 1 - Löschen Sie Ihr E-Mail oder Outlook Konto

 

Um das Problem zu beheben, kann es nötig sein, zunächst das problematische E-Mail Konto zu finden, anschließend zu entfernen und es dann nochmals hinzuzufügen. Das gelingt am einfachsten mit den folgenden Schritten:

 

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung. Klicken Sie auf das „Startmenü“, dann suchen Sie nach „Systemsteuerung“ und klicken diese an.

2. Nachdem die Systemsteuerung geöffnet ist, klicken Sie auf die Mail.

3. Anschließend klicken Sie auf die E-Mail-Konten Taste.

4. Wählen Sie das problematische Konto und entfernen es.

5. Starten Sie Outlook nochmals und versuchen Ihr Konto erneut hinzuzufügen.  

 

Wenn das Problem durch das Entfernen von E-Mail-Konten nicht behoben werden kann, können Sie das Problem einfach beheben, indem Sie Ihr Outlook-Profil entfernen.

 

Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

 

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie „Mail“.

2. Klicken Sie auf die „Show Profiles Taste“.

3. Wählen Sie das Outlook-Konto aus und klicken Sie auf „Entfernen“.

4. Es erscheint eine Bestätigungsmeldung. Klicken Sie auf „Ja“, um fortzufahren.

5. Haben Sie Ihr Profil entfernt, klicken Sie auf „Hinzufügen“.

6. Geben Sie nun die erforderlichen Informationen ein.

 

Mehrere Benutzer haben berichtet, dass das oben Aufgeführte lediglich eine temporäre Lösung ist. Möglicherweise müssen Sie die Schritte 1-6 wiederholen, sollte die Fehlermeldung erneut angezeigt werden.

 

Lösung 2 - Löschen Sie Dateien aus dem Outlook-Verzeichnis

 

Falls Sie sich nicht anmelden können, ist dieses Problem lösbar, indem Sie bestimmte Dateien aus dem Outlook-Verzeichnis entfernen. Dazu sollten Sie die folgenden Schritte ausführen:

 

1. Drücken Sie die „Windows-Taste + R“ und geben Sie „% localappdata%“ ein. Drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie auf OK.

2. Navigieren Sie nun zum „Microsoft Outlook-Verzeichnis“. Löschen Sie „XML- und TMP-Dateien“ aus diesem Verzeichnis.

3. Navigieren Sie nun zum „Verzeichnis 16“ und löschen Sie alle Dateien von dort.

 

Nachdem Sie die Dateien gelöscht haben, sollte das Problem behoben sein und Outlook wieder störungsfrei funktionieren. Mehrere Benutzer gehen davon aus, dass die „Datei AutoD.emailaddress.xml im Verzeichnis % localappdata% Microsoft Outlook 16“ das Problem verursacht. Das Löschen dieser Datei sollte das Problem beheben.

 

Lösung 3 - Ändern Sie Ihre Registrierung

 

In Ihrer Registrierung können Sie verschiedene Einstellungen ändern. Je nach Benutzer ist dieses Problem möglicherweise durch wenige Änderungen zu beheben. Ihre Registrierung können Sie ändern, indem Sie diese Schritte durchführen:

 

1. Drücken Sie die „Windows-Taste + R“ und geben Sie „regedit“ ein. Drücken Sie die „Eingabetaste“ oder klicken Sie auf „OK“.

2. Optional: Beachten Sie, dass das Ändern der Registrierung immer potenziell gefährlich sein kann. Um zu verhindern, dass weitere Probleme angezeigt werden, ist es immer ratsam, Ihre Registrierung zu sichern. Klicken Sie dazu auf „Datei > Exportieren“. Wählen Sie „Alle“ als Exportbereich aus. Anschließend wählen Sie einen sicheren Ort für Ihre Dateien, geben Sie den gewünschten Namen ein und klicken auf „Speichern“. Durch diesen Vorgang haben Sie eine Sicherungskopie Ihrer Registrierung. Falls nach dem Ändern der Registrierung Probleme auftreten, können Sie die exportierte Datei immer verwenden, um den vorherigen Zustand wiederherzustellen.

3. Navigieren Sie im linken Bereich zu „HKEY_CURRENT_USER SoftwareMicrosoftOfficex.0OutlookAutodiscover“.

 

Suchen Sie im rechten Bereich nach „ExcludeLastKnownGoodUrl“ und öffnen diesen mit einem Doppelklick. Setzen Sie die Wertdaten auf 1 und klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern. Außerdem sollten die Schlüssel „ExcludeHttpsRootDomain“ und „ExcludeSrvRecord“ verfügbar sein. Öffnen Sie jeden Schlüssel und setzen Sie seine Wertdaten auf 1.

 

Danach müssen Sie zum Verzeichnis „% USERPROFILE% appdatalocalmicrosoftoutlook“ navigieren, es entfernen oder umbenennen. Jetzt erstellen Sie noch ein Benutzerprofil für Outlook und das Problem sollte vollständig gelöst sein.

 

Lösung 4 - Löschen Sie den Outlook-Schlüssel aus der Registrierung

 

Benutzern zufolge können Sie den Outlook Einloggen Fehler lösen, indem Sie einfach den Outlook-Schlüssel in Ihrer Registrierung entfernen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

 

1. Starten Sie den „Registrierungseditor“‘und sichern Sie Ihre Registrierung.

2. Navigieren Sie nun im linken Bereich zu „HKEY_CURRENT_USERSOFTWAREMicrosoftOffice16.0OutlookProfilesOutlook-Schlüssel“ im linken Bereich.

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Outlook-Schlüssel, und wählen Sie im Menü den Befehl Löschen.

4. Es erscheint eine Bestätigungsmeldung. Klicken Sie auf „Ja“, um fortzufahren.

 

Nachdem Sie den Outlook-Schlüssel gelöscht haben, werden die Outlook-Einstellungen de­fault­mä­ßig wiederhergestellt. Jetzt müssen Sie nur Outlook neu konfigurieren und das Problem sollte nicht mehr auftreten.

 



Lösung 5 - Lassen Sie Exchange Ihr Konto konfigurieren

 

Viele Benutzer berichten vom Einlogg-Problem. Um dieses zu beheben, müssen Sie Ihr Exchange-Konto konfigurieren. Nutzer berichten, dass dieses Problem bei Verwendung des manuellen Modus auftreten kann.

 

Zur Behebung des Problems geben Sie die erforderlichen Anmeldeinformationen ein, während Sie Ihr Konto erstellen. Anschließend klicken Sie auf „Weiter“. Exchange führt alle erforderlichen Einstellungen im Hintergrund durch und Ihr Problem sollte behoben sein.

 

Lösung 6 - Bearbeiten Sie die XML-Datei Ihres Kontos

Alle Ihre E-Mail-Konten haben ihre Einstellungen in einer eigenen „.xml-Datei’. Haben Sie jedoch falsche Einstellungen, folgen daraus Fehlermeldungen bei Outlook.

 

Benutzern zufolge wurde das Problem durch den „AutoErmittlungsdienst“ und die „XML-Datei“ verursacht. Sie müssen Folgendes tun, um das Problem zu beheben.

 

1. Öffnen Sie Outlook und erstellen Sie ein „Dummy-POP-Profil ohne Informationen“.

2. Suchen Sie das Outlook-Symbol in der Taskleiste, halten Sie die Strg-Taste gedrückt, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Outlook und wählen Sie die Option E-Mail-Autokonfiguration testen.

3. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Test.

4. Wenn Sie in einem Dialogfeld aufgefordert werden, AutoDiscover zuzulassen, müssen Sie dieser Aufforderung folgen!

5. Ist alles in Ordnung, wechseln Sie zur Registerkarte XML und kopieren Sie die Ausgabe. Um den Vorgang zu verkürzen, drücken Sie Ctrl + A und Ctrl + C .

6. Navigieren Sie jetzt zum Verzeichnis % localappdata%MicrosoftOutlook16. Weitere Informationen zum Zugriff auf das Local Appdata-Verzeichnis finden Sie in Lösung 2.

7. Suchen Sie die .xml-Datei, die dem problematischen Konto zugeordnet ist und öffnen Sie sie mit dem Editor.

8. Löschen Sie alles davon, fügen Sie die Informationen aus dem AutoConfiguration-Test ein und speichern Sie die Änderungen.

 

Lösung 8 - Benennen Sie den lokalen Folder  von Outlook um

 

Wie bereits in einer unserer vorherigen Lösungen erwähnt, können Sie das Problem beheben, indem Sie die Dateien aus dem lokalen Folder von Outlook löschen. Mehrere Benutzer berichteten jedoch, dass dieser Folder keine Dateien enthält.

 

Um den Outlook Einloggen Fehler zu beheben, müssen Sie das lokale Verzeichnis von Outlook suchen und umbenennen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

 

1. Navigieren Sie zum Verzeichnis %localAppData%MicrosoftOutlook.

2. Suchen Sie nun ein Verzeichnis mit dem Namen 16 und benennen Sie es um. Abhängig von der verwendeten Outlook-Version kann das Verzeichnis einen anderen Namen haben.

 

Nachdem Sie das 16-Verzeichnis in etwas anderes umbenannt haben, wird es von Outlook neu erstellt und das Problem sollte behoben werden.

 

Lösung 8 - Aktualisieren Sie Ihre DNS-Einträge

 

Wenn Sie Office 365 for Business mit Ihrer eigenen Domäne verwenden, kann es bei Outlook zu einem Fehler bei dem Einloggen kommen. Um das Problem zu beheben, müssen Sie Ihre DNS-Einstellungen aktualisieren.

 

Beachten Sie, dass diese Lösung nur für Office 365 Business-Benutzer funktioniert. Wenn Sie kein Business-Benutzer sind, können Sie diese Lösung überspringen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Ihre DNS-Einträge zu ändern:

 

1. Navigieren Sie zu portal.office.com und öffnen Sie das Admin-Steuerungsfeld.

2. Navigieren Sie nun zur Seite Domäne.

3. Klicken Sie auf Suchen und beheben Sie Probleme.

4. Nun sehen Sie die Liste der DNS-Einstellungen, die für Ihre Domäne aktualisiert werden müssen. Auf dieser Seite finden Sie DNS-Einträge für Ihren Domäne-Anbieter.

5. Klicken Sie nach dem Aktualisieren Ihrer DNS-Einträge auf Probleme suchen und beheben. Wenn alles in Ordnung ist, sehen Sie das: Mydomain.com korrekt eingerichtet ist. Es ist keine Aktion erforderlich.

 

Danach müssen Sie lediglich Ihr Outlook-Profil löschen und ein neues erstellen. Nachdem Sie Ihre Anmeldeinformationen eingegeben haben, konfiguriert Outlook Ihr Konto automatisch und Sie können es verwenden.

 

Wir haben Ihnen in Lösung 1 gezeigt, wie Sie ein neues Outlook-Konto entfernen und erstellen. Machen Sie sich mit den Anweisungen vertraut. Es muss noch einmal erwähnt werden, dass diese Lösung nur mit Office 356 Business funktioniert. Wenn Sie also keine Business-Version verwenden, gilt diese Lösung nicht für Sie.

 

Lösung 9 - Aktivieren Sie die Option Eingabeaufforderung für das Outlook-Konto

 

Benutzern zufolge können Sie das Problem möglicherweise einfach beheben, indem Sie die Option Eingabeaufforderung für das Outlook-Konto aktivieren. Dazu müssen Sie nur Ihre Mail-Einstellungen ändern, indem Sie folgende Schritte ausführen:

 

1. Navigieren Sie zur Systemsteuerung und wählen Sie Mail.

2. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Profile anzeigen.

3. Sie sollten jetzt die Liste der Profile sehen. Wählen Sie die Option  Eingabeaufforderung für das Outlook-Konto aus und klicken Sie auf Übernehmen und OK, um die Änderungen zu speichern.

 

Danach werden Sie immer gefragt, welches Konto Sie beim Starten von Outlook verwenden möchten. Dies ist eine einfache Problemumgehung. Nachdem Sie diese Einstellung geändert haben, sollte das Problem vollständig behoben sein. Der Outlook Einloggen Fehler kann wirklich entmutigend sein. Mit einer unserer Lösungen sollte sich dieses Problem beheben lassen.

 

Tags: Outlook

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chat logo