CAL oder Device User? Was ist der Unterschied?

User CAL und Device CAL: die passenden Lizenzen für die Nutzung des Servers

Wer einen Windows Server in seinem Unternehmen einrichtet, benötigt nicht nur die Lizenz für das Betriebssystem. Darüber hinaus ist es notwendig, Anwender und Client-Geräte mit entsprechenden Lizenzen auszustatten. Dafür sind Produkte notwendig, die der Software-Hersteller unter dem Namen CAL vermarktet. Dieser Artikel stellt vor, was es damit auf sich hat und welche unterschiedlichen Lizenzen bestehen. 

 

 

CAL: Was bedeutet dieser Ausdruck? 

 

Die Abkürzung CAL steht für Client Access License. Damit bezeichnet Microsoft die Lizenzen, die notwendig sind, um auf einen Server, der mit einem Betriebssystem dieses Herstellers ausgestattet ist, zuzugreifen. Der Hintergrund hierfür besteht darin, dass Microsoft ein Lizenzierungssystem verwendet, bei dem es nicht ausreicht, die Lizenz für die Server-Software zu kaufen. Darüber hinaus dürfen nur berechtigte Clients auf ihn zugreifen. Hierfür ist eine eigene Lizenz notwendig: die CAL. Die Lizenzen sind stets abhängig vom verwendeten Betriebssystem. Wenn Sie beispielsweise Windows Server 2016 verwenden, benötigen Sie eine andere Lizenz, als wenn Sie das Betriebssystem Windows Server 2012 oder Exchange Server 2016 nutzen. 

 

 

User CAL und Device CAL: Worin liegen die Unterschiede? 

 

Um die CAL für den Zugang zu Ihrem Server zu erwerben, gibt es zwei verschiedene Angebote. Sie können zum einen eine CAL User kaufen. Diese ist für eine einzelne Person gültig – unabhängig davon, mit welchem Gerät diese auf den Server zugreift. Sie kann hierfür beispielsweise den Desktop-PC an ihrem Arbeitsplatz oder ein Notebook für mobile Einsätze verwenden. Selbst der Zugriff mit dem privaten Smartphone von zu Hause aus ist dabei inbegriffen. Eine andere Möglichkeit besteht darin, eine Device CAL zu erwerben. Dabei handelt es sich um eine Lizenz, die nur für ein ganz spezifisches Gerät gültig ist. Allerdings gilt sie unabhängig vom Anwender. Das bedeutet, dass wenn mehrere Mitarbeiter ein Gerät gemeinsam verwenden, trotzdem nur eine Lizenz notwendig ist. Allerdings ist es nicht erlaubt, mit anderen Geräten – beispielsweise mit dem privaten Smartphone – auf den Server zuzugreifen, ohne dafür eine eigene Lizenz zu erwerben. 

 

Wenn Sie eine CAL für Ihren Microsoft-Server benötigen, besteht der erste Schritt daher stets darin, sich zu überlegen, welches Modell für Sie sinnvoller ist. Wenn Sie in Ihrem Unternehmen nur wenige Workstations eingerichtet haben, die Ihre Mitarbeiter gemeinsam verwenden, dann empfiehlt es sich, eine Device CAL zu verwenden. In diesem Fall sind nur wenige Lizenzen erforderlich. Sollten Ihre Mitarbeiter hingegen häufig unterwegs sein – beispielsweise für Kundenbesuche oder auf Geschäftsreisen – und dabei auf den Server zugreifen müssen, dann ist eine User CAL zu empfehlen. So können die Angestellten die Geräte nutzen, die am jeweiligen Einsatzort gerade zur Verfügung stehen. 

 

 

User und Device CAL günstig kaufen – bei it-nerd24 

 

Bei it-nerd24 können Sie Ihre User und Device CAL günstig kaufen und auf diese Weise alle Ihre Mitarbeiter und Geräte mit den notwendigen Lizenzen für den Server-Zugriff ausstatten. Dabei haben sie die Möglichkeit, Einzellizenzen oder Pakete, die jeweils zehn CALs enthalten, zu erwerben. In beiden Fällen profitieren Sie bei it-nerd24 von sehr niedrigen Preisen. Die günstigen Angebote ermöglichen wir durch eine clevere Einkaufsstrategie. Bei it-nerd24 kaufen wir ungenutzte Lizenzen von Einzelhändlern und gewerblichen Abnehmern auf, die diese nicht benötigen. Das macht sie besonders preiswert. Dennoch handelt es sich dabei um vollwertige Lizenzen, die bislang noch nicht verwendet wurden.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Informativer Blogeintrag

    Danke!

  • Tolle Info!

    thx

chat logo